Der B-B-Blocker

Als Fußballexpertenblogger ungleich talentierter als ich, das muss ich neidvoll anerkennen, ist der Herr Valin von Spreeblick, den ich hier einmal verlinke, auch wenn auf Spreeblick zu verlinken, ja eigentlich Quatsch ist, weil das sowieso jeder liest, sofern er Gebloggtes überhaupt zur Kenntnis nimmt. Doch es muss sein, allein schon wegen dieses Satzes:

„Die erste Schrecksekunde vor dem Anpfiff: Beckenbauer gab zu Protokoll, er habe „schon hin und wieder Gedanken“. Glücklicherweise hatte das wie üblich keine allzu großen Auswirkungen auf seine Äußerungen.“

Beckenbauer vor dem Spiel habe ich mir natürlich nicht angetan, und als er nach dem Spiel auftauchte, ist mit mir genau das passiert, was mir immer geschieht, wenn ich Beckenbauer sehe oder höre: Ich habe sofort die Flucht ergriffen. Ich wollte ja bleiben, doch es ging nicht, es war ein Reflex. Dieser Fluchtreflex muss was Genetisches sein, ein altes Überbleibsel aus der Zeit, in der die Ur-Menschen in der afrikanischen Steppe noch unzähligen Gefahren ausgesetzt waren. Kaum tauchte ein Stinktier in ihrer Nähe auf – zack -, setzte sofort der Fluchtreflex ein. Darüberhinaus ist es selbstverständlich einfach nur sehr unangenehm so ein Beckenbauer reden zu hören. Brrrr.

Ähnlich wirkungsvoll ist sonst nur noch der andere B., der Dieter B. Und hier wird es interessant: Beckenbauer und Bohlen haben beide einen Haufen Werbeverträge. Wer nichts von den Gesetzmäßigkeiten der Werbung versteht, wird jetzt denken, dass das doch nicht sein könne, dass Werbung gemacht wird ausgerechnet mit Gestalten, die einen solchen Fluchtreflex auslösen. Aber genau so funktioniert Werbung. Sie muss einfach so doll weh tun, dass es sich ins Gedächtnis einbrennt. Das ist der ganze Trick. Bohlen und Beckenbauer sind in Print, Radio und Fernsehen, was Werbepopups mit Geräusch im Internet sind.

In meinem Browser habe ich einen Popupblocker installiert, den ich über alles liebe. Es ist ziemlich genau mein einziges Add-on, weil mir alle anderen eher überflüssig erschienen. Aber dieser Werbepopupblocker, der ist sowas von unentbehrlich, ich könnte nicht mehr ohne ihn!

So etwas Tolles muss es in Zukunft auch gegen Beckenbauer und Bohlen geben. Hiermit melde ich den B-B-Blocker zum Patent an. Er wird mich reich machen und unsere Erde ein kleines Stück lebenswerter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Link, Text veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s